Einmal in einen Ferrari einsteigen, das Gefühl des bekannten Sportwagens wirken lassen und die kräftige Leistung auf die Straße bringen, das ist der Traum von vielen Ferrari-Fans, der Wirklichkeit werden kann und ein echter Spaß ist.

Der rote Flitzer ist auf der ganzen Welt bekannt wie andere Traumautos und reizt besonders die Männerwelt sehr. Kurvige Landstraßen, Tunnel oder auch Bergfahrten sind für den italienischen Sportwagen kein Problem. Das Fahren eines Ferraris ist etwas ganz besonders und kann viele Herzen höher schlagen lassen. Die Fahrt beginnt meist mit dem Anblick des knallroten Lacks. Danach lässt man eine Hand leicht über den Lack gleiten bis hin zum Türgriff und öffnet die Türen des Fahrzeugs. Danach lässt man sich in die wichen Sitze sinken und spürt bereits jetzt schon die italienische Qualität in dem Wagen. Sofort fühlt man sich in dem Wagen wohl und kann die Hände an das Sportlenkrad legen. Der Zeigefinger wird automatisch von dem roten Starknopf angezogen und man startet danach den Wagen. Der Motor beginnt aufzuheulen und die geballte Kraft des Autos strömt in den ganzen Körper. Unter der Motorhaube scheint die Kraft nur so zu warten, dass sie endlich losgelassen werden kann. Kurz wippt man noch auf dem Gaspedal und die Rundfahrt kann endlich losgehen.

Der erste Gang wird eingelegt und das Ferrari fahren beginnt! Es scheint so, als ob man nicht den Wagen ausführt, sondern als ob man selbst vom Wagen geleitet wird. Die Beschleunigung ist sehr kraftvoll und der ganze Körper wird in den Sitz gedrückt. Danach schlängelt sich der Ferrari sanft durch alle Kurven im Gelände und liegt dabei auf der Straße, als würde er auf Schienen fahren. Dies muss nicht länger ein Traum bleiben, denn ohne Frage, Ferrari fahren ist ein echter Spaß, den man sich nicht entgehen lassen sollte.



Comments are closed.