Die Bereifung des Autos kann den Autobesitzer viel Mühe und Zeit kosten; das ist berechtigt, schließlich geht es hierbei um die Sicherheit sämtlicher Verkehrsteilnehmer. Wer mit der falschen Bereifung erwischt wird, macht sich strafbar und muss mit teuren Folgen rechnen.

Es gibt eindeutige Festlegungen, welche Reifen für welche Jahreszeit geeignet sind, und wer sich einmal genauer damit beschäftigt, wird feststellen, dass die Sorge um intakte Pneus mit ausreichend tiefem Profil durchaus berechtigt ist. Je schneller ein Fahrzeug fährt, umso geringer wird die Haftung des Gummis auf der Fahrbahn. Wenn dann noch Nässe hinzukommt, ist Aquaplaning, bei dem der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verliert, kaum noch zu vermeiden. Sommerreifen sollten daher eine Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimeter haben, empfohlen werden aber 2,5 Millimeter. Im Winter sind ganze 4 Millimeter empfohlen. Für viele ist das saisonale Reifenwechseln nicht nur ein lästiger Aufwand, zudem benötigt man für den zweiten Satz extra Stauraum in Keller oder Garage. Praktisch sind daher Allwetterreifen, die das ganze Jahr über gefahren werden können.

Allwetterreifen im Überblick

Allwetterreifen, auch Ganzjahresreifen genannt, erkennt man im Fachhandel am Schneeflockensymbol. Das Gummigemisch der Pneus ist von der Art, dass es sommers wie winters Halt auf den Straßen gibt. Allerdings bieten sich diese Reifen für jene Regionen an, in denen seltene und milde Wetterumschwünge zu erwarten sind. Wer im Winter viel auf Autobahnen und Stadtstraßen unterwegs ist, kann über Allwetterreifen nachdenken. Wer in ländlichen Regionen mit viel Schnee unterwegs ist, sollte den Wechsel von Sommer- und Winterreifen in Betracht ziehen. Hier gibt es die passenden Reifen für jedes Fahrzeug.
Da mit einem höheren Verschleiß zu rechnen ist, sind sie für Fahrzeuge ideal, die eine Jahreslaufleistung von 10.000 km nicht überschreiten. Empfehlenswert sind Allwetterreifen auch dann, wenn der Motor des Fahrzeugs eine Leistung von 100 PS nicht übersteigt, da die Leistungsübertragung auf die Straße bei Allwetterreifen etwas geringer ist.



Comments are closed.