Die japanische Premium-Automobilmarke Infiniti hat gestern beim 59ten Pebble Beach Concours d’Elegance in Kalifornien (das ist einer der berühmtesten Wettbewerbe für klassische Automobile weltweit) die neue Luxuslimousine Inifiniti M37/M56 der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Präsentation war eine weltexklusive und einzigartige virtuelle 3D-Videopräsentation und es war das erste Mal, dass diese innovative 3D Video-Präsentationsform bei einer Fahrzeugpremiere angewendet wurde.

Die 3. Generation der M-Reihe beindruckte durch Ausdruck, mächtige Muskeln und Power und soll nächstes Frühjahr auch nach Deutschland kommen.
Die zukünftigen Modellbezeichnungen heißen Infiniti M37 sowie Infiniti M56, wobei sich die Modellbezeichnungen  auf den Hubraum von 3,7 Litern und 5,6 Litern beziehen.

Die ersten Bilder der neuen Luxus-Limousine können durchaus erfreuen: Mit  der neuen M Klasse erstarken auch die Motoren, welche V6- sowie V8-Triebwerke umfassen.
Der Infiniti M56 wird in Europa  mit einem leistungsstarken V6-Performance-Turbodiesel ausgestatte werden.

Die rundum neu gestaltete Karosserie des Infiniti M beeindruckt durch ihre Sportlichkeit und Dynamik. Die Luxuslimousine wirkt von Außen wie ein kraftvoller Athleten.
Und auch das Heck ist von kraftvollen, runden Linien gekennzeichnet, welche Power und eine gewisse Sinnlichkeit miteinander vereinen. Im Innenraum sorgen, edles Leder und Holz für unaufdringlichen Oberklasse-Stil.

Technisch baut Nissan in seine neuen Infiniti-Modelle alles, was machbar scheint. Finessen wie z.B. der Toten Winkel-Assistent der auf den Namen SCP-System, dies steht für „side collision prevention system“, hört sind mit an Bord. Das Besondere daran: dieses System warnt nicht nur vor anderen Fahrzeugen, sondern lenkt sogar gegen, sollte eine Kollision drohen. Außerdem zeigt die computergesteuerte Einparkhilfe den M in einem großen Display von oben aus der Vogelperspektive und die Lackierung repariert sich selbst. Wir freuen uns auf den Start in Deutschland und sind auf jeden Fall gespannt wie der Infinty M in Deutschland angenommen wird.



Comments are closed.