Es ist gerade für Kenner der Marke Porsche klar, dass der Porsche 911 aus der 997 Generation schon bald vor seinem Ende stehen wird. Das Kultauto, das viele Menschen begleitet und für andere wiederum ein unerreichter Traum bleiben wird, geht nun in die nächste Runde. Der neue Porsche 911, der bei Porsche intern mit dem Code 991 gehandelt wird, befindet sich bereits in der heißen Testphase.
Ein leichtes Aufatmen dürfen alle Fans des alten 911 Porsches wagen, da sich an der Grundform des Wagens kaum etwas verändern wird. Eine ein wenig tiefergezogenere Heckscheibe und auch eine Abrisskante unterhalb der eingebauten Lüftungsschlitze sind alles, was man bisher erkennen kann, wenn man die Erlkönige fahren sieht.
Wesentliche Veränderungen am neuen Porsche 911 wird man also vermutlich erst dann finden, wenn man einen Blick hinter die Karosserie wirft. Gerade in Sachen Effizienz muss der neue Porsche im Vergleich zu seinem Vorgänger einige Punkte innehaben, die ihn zu einem würdigen Nachfolger machen können. Hierzu zählt beispielsweise auch der Spritverbrauch, der beim neuen Porsche 911 wohl unter dem liegen wird, den der alte Porsche zu verzeichnen hatte. So wird der Porsche 911 der nächsten Generation wohl um einiges leichter sein und eine bessere Aerodynamik aufweisen. Zusätzlich kann man auch eine Start-Stopp Automatik erwarten und ein ganz spezielles Energierekuperationssystem wird ebenfalls an Bord sein. Dieses System ist in der Lage, Bewegungsenergie in elektrische Energie umzuwandeln
Mit einem zehn Zentimeter breiteren Radstand wird der neue Porsche vermutlich spurstabiler sein, könnte in Sachen Agilität allerdings einige kleine Einbußen in Kauf nehmen müssen.
Wie der Porsche 911 schließlich aussehen wird und was er letztlich zu bieten hat, wird man höchstwahrscheinlich auf der IAA im Jahre 2011 bewundern können. Es bleibt abzuwarten, ob der Neue hierbei in die Fußstapfen des älteren Modells treten und ebenfalls zum Verkaufsschlager werden wird.



Comments are closed.