Für den größten Autobauer Europas bleibt China nach wie vor die Wachstumslokomotive. Der Vorstandschef von VW China, Karl-Thomas Neumann, geht in den nächsten Jahren von einem stetigen Wachstum für den Autobauer aus. Auf dem Autosalon in Shanghai sagte er, dass sich der Wachstum zwar auf acht bis dreizehn Prozent verlangsamen wird, wobei auch diese Prognose je nach Marktlage übertroffen werden kann. In den ersten drei Monaten 2011 setzte Volkswagen im Reich der Mitte rund 550.000 Modelle von Audi, VW, Bentley, Lamborghini sowie Skoda ab, was einem Absatzzuwachs von rund 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Mittlerweile ist der Markt in China für den Autobauer aus Wolfsburg um einiges bedeutender als der heimische Markt, da in dem Land eine ungebrochene Dynamik festzustellen ist. Schon in vier Jahren will Volkswagen laut Neumann in China rund drei Millionen Fahrzeuge herstellen und verkaufen, während es 2010 rund zwei Millionen Autos waren. Bei den Pkw´s ist der Autokonzern mittlerweile Marktführer in China und steuert damit rund eine Milliarde Euro zu dem Konzerngewinn bei.

Da die Produktion derzeit um rund 130 Prozent ausgelastet ist und auch an den Wochenenden alle Schichten gefahren werden, benötigt Volkswagen in China so schnell wie möglich neue Werke. Die Regierung in China sieht besonders bei der Rohstoffversorgung wie dem Öl einige Wachstumsgrenzen, wie Neumann betonte. Dem Wunsch der Regierung, dass man die Elektromobilität weiter fördert, will der VW-Konzern nachkommen und bei beiden Joint-Ventures jeweils ein Elektrofahrzeug entwickeln und herstellen. Bereits Anfang des Jahres 2014 sollen diese Modelle dann von den Bändern in China rollen. Wenn es nach der chinesischen Regierung geht, sollen rund eine Millionen Elektroautos bis zum Jahr 2015 auf den Straße umher kurven, bis zum Jahr 2020 sogar über fünf Millionen Stromer. Neben dem Förderprogramm in Höhe von umgerechnet zwölf Milliarden Euro will der Staat die Anschaffung jedes Elektroautos mit immerhin 14.000 Euro fördern. Allerdings wird dies der Umwelt wenig nutzen, da ein Elektroauto durch den hohen Kohlestrom-Anteil in China momentan auf einen Kohlendioxid-Ausstoß von 180 Gramm pro Kilometer kommt.



Comments are closed.