Automobile der Marke BMW gelten so wie Modelle von Mercedes und Porsche zum Luxus-Segment der deutschen Automobil-Kunst – und dies nicht nur im eigenen Land, sondern auch in den anderen Staaten Europas und der ganzen Welt. So wie viele andere Automobil-Hersteller auch begann das im Jahre 1916 offiziell gegründete Unternehmen BMW nicht mit der Produktion vierrädriger Fahrzeuge. Zunächst einmal stellte man Flugzeugmotoren und anschließend Motorräder her – erst 1929 startete man die Serienfertigung von Autos. Nach dem Zweiten Weltkrieg und der Fast-Übernahme durch die Daimler Benz AG nahm der Wiederaufstieg von BMW seinen Lauf – eine Zeit, während der viele unvergessliche Modelle aus der Reihe der „Neuen Klasse“ und die „Null-Zwei“-Serie entstanden und auf den Markt gebracht wurden.

Die Alternative zum neuen BMW: Gebraucht- und Jahreswagen

Inzwischen umfasst das Produktions-Sortiment von BMW nicht nur die Modelle der 1er-, 3er-, 5er-, 7er- und 8er-Reihe, sondern auch die Roadster Z3 und Z4, außerdem die SUVs X5 und X6. Gerade die der Mittel- und Oberklasse zugeordneten Typen sind als Neuwagen natürlich eine recht kostspielige Angelegenheit. Dieser Umstand liegt zwar in der herausragenden Qualität und dem extravaganten Design begründet und hat somit seine Berechtigung, jedoch kann oder möchte sich ein fabrikneues Modell nicht jeder leisten. Warum auch? Schließlich gibt es ja die Möglichkeit, auszuweichen und BMW Gebrauchtwagen und Jahreswagen bei www.autoscout24.de zu kaufen.

Der Besucher der Website hat Zugang zu einer riesigen Auswahl von BMW-Modellen, die nicht mehr völlig neu sind, sondern entweder ein Alter von sechs bis achtzehn Monaten haben und dann unter dem Begriff „Jahreswagen“ laufen – und erst ab einem „Lebensalter“ von mindestens achtzehn Monaten als Gebrauchtwagen bezeichnet werden. Für die Suche nach dem passenden gebrauchten BMW gibt man bestimmte Kriterien ein, welche die Auswahl entsprechend eingrenzen und alles äußerst effektiv ablaufen lassen.



Comments are closed.