Ein Schrottauto ist definiert als ein nicht mehr fahrtüchtiges Kraftfahrzeug, das so viele technische und optische Mängel aufweist, dass sich eine Reparatur definitiv nicht lohnt. Dieses Auto sollte der Schrottverwertung zugeführt werden, da der Wert des Altmetalls sowohl dem Besitzer und dem Verwerter als auch der Gesamtwirtschaft Gewinn bringt.

Vorgehensweise

Das nicht mehr fahrtüchtige Fahrzeug wird vom Aufkäufer abgeholt. Diese Aufkäufer inserieren selbst, wichtig ist hierbei, sich an Händler in der Nähe zu wenden. Die Angebote für den Schrottwert sind durchaus sehr unterschiedlich. Es ist zu beachten, dass für die Verwertung des Altmetalls das Fahrzeug zerlegt werden muss, was bedeutet, dass der Verwerter einen gewissen Aufwand hat, den er gegen den Schrottpreis kalkulieren muss. Er wird also das Fahrzeug begutachten, um einen Preis zu nennen, dafür kann er keine weiten Wege auf sich nehmen. Ein seriöser Autohändler / Verwerter wird jedoch auch am Telefon je nach Marke des Fahrzeugs einen ungefähren Preis nennen. Die Schrottpreise sind für die einzelnen Bestandteile eines Fahrzeugs unterschiedlich, insgesamt lohnt sich jedoch der Schrottankauf für alle Beteiligten.

Warum Schrottankauf?

Die Schrottpreise steigen insgesamt aufgrund der Rohstoffsituation an den Weltmärkten. Ein Großteil des verarbeiteten Metalls kommt aus dem Recycling von Schrott, die Wirtschaft spart damit Milliarden Euro jährlich, somit auch die Verbraucher. Auch der Umwelt kommt der Rohstoffkreislauf zugute, denn der Abbau von Metallerzen und ihre Verhüttung ist mit großen Belastungen für das Klima und einem hohen Energieaufwand verbunden. Natürlich ist es nicht einfach, ein Schrottauto fachgerecht zu verwerten. Die Schrottpresse ist nur der letzte Schritt, zuvor müssen alle Materialien ausgebaut werden, die mit Metall nichts zu tun haben. Dennoch lohnt sich der Handel für den Verwerter, allerdings versuchen einige Händler, die Preise sehr weit nach unten zu drücken. Daher wird empfohlen, sich für ein Schrottauto stets mehrere Angebote einzuholen.



Comments are closed.