aboutpixel.de / Street 02 © Sven Schneider

Mit durchschnittlich 30 Prozent weniger Anschaffungskosten sind Jahreswagen echte Schnäppchen, zumal sich die Ersparnis über den Kaufpreis hinaus erstreckt. Die Automodelle sind häufig noch mit der Werksgarantie versehen und mancher Autoliebhaber kann sich eine höhere Fahrzeugklasse leisten, was verglichen mit den Kaufpreisen von Neuwagen nicht möglich wäre. Ob beim Autohändler in der Nähe oder im Internet – die Auswahl an Jahreswagen ist groß.

Jahreswagen – geringer Kilometerstand und beste Fahrzeugqualität

Jahreswagen sind selten älter als zwölf Monate, dennoch ist der Werteverlust für den Händler relativ hoch. Den Käufern von Jahreswagen kommt dies zugute – viele Autohändler lassen diese Modelle in ihr Gebrauchtwagenangebot einfließen, was den Kaufinteressenten oft günstige Finanzierungsformen und Verlängerungen der Fahrzeuggarantie einbringen kann. Wer von einem BMW der 5er-Reihe träumt, kann sich diesen Wunsch erfüllen, da der Kaufpreis dieser Modellreihe als Jahreswagen vergleichbar mit dem eines fabrikneuen 3er-BMW ist. Wer vor der Entscheidung steht, sich einen Jahreswagen anzuschaffen, hat oft also mehr Möglichkeiten – die Gelegenheit, einen VW Golf zum Preis eines Polo zu bekommen, würde sich sonst nicht bieten.

Worauf achten beim Jahreswagenkauf?

Nicht alle Autohändler nehmen es genau damit, dass die als Jahreswagen ausgewiesenen Fahrzeugmodelle auch wirklich nicht älter als zwölf Monate sind, daher sollten Kaufinteressenten einen Blick auf den Erstzulassungstag werfen. Das betreffende Auto steht qualitativ meistens gleich gut da, doch die Kunden haben beim Händler dadurch mehr Spielraum, um den Kaufpreis noch etwas herunterzuhandeln. Ein Jahreswagen muss zwar mit der Ausstattung erworben werden, mit der er produziert wurde, aber auch das muss keinen Nachteil für den Käufer sein.

Die Auswahl an Jahreswagen unterschiedlicher Ausstattung und Extras ist bei allen gängigen Automarken besonders vielseitig und lässt jeden etwas Geeignetes finden. Bei vielen Autohändlern können die Kaufinteressenten auch Vorbestellungen auf Jahreswagen aufgeben und werden benachrichtigt, sobald ein passendes Modell erhältlich ist – es fallen dann höchstens zusätzliche Überführungsgebühren an, wenn der Wagen aus einem anderen Bundesland hertransportiert werden muss. Vor dem Kauf sollte auch darauf geachtet werden, dass es sich bei dem vermeintlichen Jahreswagen nicht um einen Miet- oder Vorführwagen handelt, da bei diesen Fahrzeugmodellen nicht gewährleistet ist, dass die Qualität gleich hoch ist wie bei einem Original Jahreswagen.



Comments are closed.