Das Auto ist des Deutschen liebstes Kind. Wer kennt ihn nicht, diesen Satz, der mit dem wirtschaftlichen Aufschwung der 1960 er Jahre verbunden ist. Wer sich ein Auto leisten konnte, der stellte gesellschaftlich etwas Besonderes dar. Energieverbrauch, respektive Benzinverbrauch waren nahezu unbekannte Begriffe. Was ein Auto an Benzin verbrauchte war weitaus unwichtiger, als Größe, Ausstattung und Schnelligkeit. Mit dem ersten autofreien Sonntag und der weltweiten Ölkrise haben wir 1973 erstmals die Endlichkeit der Ölvorkommen dieser Erde bewusster wahrgenommen.

Im Grunde genommen war das die Geburtsstunde der Erkenntnis dass Benzinautos keine Zukunft haben. Das Auto der Zukunft sieht nach heutigen Energie- und Umweltkriterien anders aus. Energieeffizienz, Nachhaltigkeit, geringer Verbrauch und Umweltfreundlichkeit haben Automobilhersteller und Lieferanten für Autoteile zum Umdenken veranlasst. Noch vor gar nicht langer Zeit sah sich der Automobilkäufer vor nur eine Alternative gestellt. Nämlich die Frage, kaufe ich einen Benziner oder einen Diesel. Dieselkraftstoff war immer merklich billiger, aber auch wirtschaftlicher als Benzin. Von Staatseite her wurde dem Käufer eines Dieselfahrzeugs eine steuerliche Abschreibung als Kaufanreiz zugesichert. Es stand für behäbiges und kostenorientiertes Autofahren, während Benzin dagegen eher den agilen Charakter verkörperte. Mittlerweile ist der Preis für Dieselkraftstoff explodiert, und der Kaufanreiz vergangener Tage dahin.

Sparsamkeit und Umweltfreundlichkeit sind daher das Gebot der Stunde. Strom statt Kraftstoff wird genauso zur Alltäglichkeit wie Aufladen statt Volltanken. Die Technik der Automobilindustrie steht vor einem Umbruch. Benzinautos werden nicht sofort von den Straßen verschwinden, sie sind aber mehr und mehr Auslaufmodelle. Der zukunftsorientierte Weg ins Elektrozeitalter ist zeitgemäß alternativlos. Bei den Elektro-Antriebssystemen für Automobile werden fossile Kraftstoffe wie Benzin, Diesel, Auto- oder Erdgas
in keiner Form mehr benötigt. Die Ausnahme ist das Hybridauto. Es kann sowohl mit Strom als auch mit Benzin betrieben werden.

Die Zeit des herkömmlichen, und konventionellen Verbrennungsmotors scheint vorbei zu sein. Die Umwelt hat ihre Ansprüche angemeldet. Jetzt heißt es zu reagieren.



Comments are closed.