Der amerikanische Autohersteller Chevrolet hat vor Kurzem eines seiner Modelle abgelöst durch eine neue innovative Schöpfung. Der Chevrolet Matiz ist in den Ruhestand gegangen und hat Platz gemacht für den Spark. Der pfiffige Spark ist dynamisch und passt sich genau den Wünschen des Kunden an, denn er ist in 10 knalligen Farben erhältlich. Die kompakte fünftürige Bauweise hat einen großzügigen Innenraum, indem bis zu fünf Personen ausreichend Platz finden.
Was alle neuen Modelle von Chevrolet auszeichnet, ist der neue zweigeteilte Kühlergrill, der eine kraftvolle und robuste Frontpartie schafft. Durch die höher gesetzten Rückleuchten hat man nicht nur eine bessere Sicht nach hinten, sondern diese sehen auch noch sehr trendig aus. Wer gerne Musik hört, der wird von dem serienmäßigen CD-Radio mit USB-Anschluss begeistert sein, der es möglich macht den iPod oder MP3-Player anzustecken. Viele kleine Fächer und Staumöglichkeiten machen den Kleinwagen zu einen wahren Raumwunder und Organisationstalent. Zum sicheren Transportieren von offenen Getränken gibt es zwei praktische Getränkehalter. Hinter der Klappe am Heck verbirgt sich der 170 Liter große Kofferraum, der durch Umklappen der Sitzbank zu einem Volumen von 568 Liter anwachsen kann.
Die Sicherheit steht natürlich auch beim Spark an erster Stelle, von daher ist es kein Wunder das 6-Zonen-Airbags dafür sorgen das im Ernstfall so wenig Schaden, wie möglich entsteht. Zwei Frontairbags, die in die Armaturen eingearbeitet sind, zwei Seitenairbags um den Kopf zu schützen und zwei weitere Airbags im Sitz für den Ober- und Unterkörper geben ein Gefühl von ausreichend Sicherheit. Die 3-Punkt-Sicherheitsgurte und die zwei ISOFIX Kindersitzbefestigungen runden das Sicherheitsangebot noch ab. Im Crashtest hat der Spark als einer der sichersten seiner Klasse abgeschnitten und das trotz seiner geringen Größe.
Mit dem Chevrolet Spark macht das Fahren einfach Spaß, denn der niedrige Kraftstoffverbrauch von nur 5,1 Litern beim 1,0 Liter als auch beim 1,2-Liter-Benziner, schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel. Wer es noch sparsamer möchte, der kann sich die Autogasversion des Chevrolet Spark holen.
Chevrolet hat mit dem Spark mal wieder erfolgreich bewiesen, das US-Autos durchaus auch auf dem europäischen Markt konkurrenzfähig sind, und sich keinesfalls vor den ansässigen Autoherstellern verstecken müssen.



Comments are closed.