Jun

12


Besitzer von Oldtimern kennen das Problem – ständig werden neue Autoersatzteile für das gute Stück gesucht. Oft werden diese Teile in aller Welt gekauft. Selten ist der Pflegezustand annähernd kompatibel. Deshalb ist der Fachmann gefragt. Zur optimalen Restaurierung gehört es, ein komplettes Ganzes aus vielen unterschiedlichen Autostücken zu kreieren.
Selbst, wenn man heute Glück hat und viele Autoersatzteile im Internet angeboten werden, muss man schon Liebhaber sein, um so viel Zeit und natürlich auch Geld in Teile für ein altes Auto zu investieren.

Erst muss man die erstandenen Autoersatzteile wieder in Schuß bringen, den Lack erneuern und versiegeln, mit einer Hochglanzpolitur zum Glänzen bringen, um sich am Erfolg erfreuen zu können.
Bei älteren Autos wie Young- oder Oldtimern ist oft auch der Gummi an Fenstern, Türen oder Stoßstangen porös geworden. Falls man die Teile noch bekommen hat, gilt es diese Schätzchen mit der richtigen Gummipflege für die nächsten Jahre wieder instand zu bringen, damit keine Feuchtigkeit ins Innere des Wagens eindringt.

Es ist schon einleuchtend, dass überall wo Autoersatzteile benötigt werden, ein besonderer Aufwand betrieben werden muss. Das gilt auch bei neueren Auto, die entweder durch einen Unfall Beulen aufweisen, durch Hagel oder Kratzer beschädigt wurden. Das Ausbeulen solcher Schäden alleine reicht häufig nicht aus. Auch hier muss professionelle Pflege den ursprünglichen Zustand des Fahrzeugs mit entsprechender Lackbehandlung wieder herstellen. Mit einer Wachsbehandlung und dem Ausbeulen der einzelnen Teile ist hier bald Abhilfe geschaffen!

Nach einem Besuch in der Waschanlage und nachdem der Unterbodenschutz erledigt ist und bei der Autopflege auch dem Inneren des Wagens angemessene Beachtung geschenkt werden. Die Gummimatten und alle Amaturen müssen von Zeit zu Zeit mit einem Reiniger gesäubert werden. Die Fenster werden innen und außen des Öfteren mit Scheibenklar behandelt. Die Fussmatten und die Sitze werden mit dem Staubsauger vom Staub befreit.

So gepflegt kann sich das Auto sehen lassen!



Comments are closed.