Wer mit einem Gebrauchtwagen eine Probefahrt unternimmt, will möglichst viel über das Auto herausfinden. Es ist sinnvoll, zu zweit zu fahren, denn was der eine nicht bemerkt, fällt dem anderen auf. Sie können schon beim ersten Hinsehen offenbare Mängel erkennen. Sind die Scheiben alle in Ordnung, ist die Bereifung gleichmäßig oder unterschiedlich abgefahren? Ist noch ausreichend Profil vorhanden?

Bestehen Sie auf einer Probefahrt, auch wenn der Verkäufer zum Kauf drängt. Egal, ob es ein relativ neuer Golf 6 ist oder ein älteres Auto – ohne Probefahrt sollten Sie sich auf nichts einlassen.

1. Fragen Sie vorher bereits nach Schäden und Unfällen, darüber muss der Verkäufer Auskunft geben. Falls das Fahrzeug als unfallfrei angeboten wird, lassen Sie sich diese Tatsache schriftlich zusichern. Falls ein Unfallschaden angegeben wird, verlangen Sie die Rechnung über die Instandsetzung.

2. Betrachten Sie das Auto schon vor dem Einsteigen genau. Frischer Lack könnte darauf hindeuten, dass hier vor Kurzem etwas repariert wurde. Blicken Sie auch in die Radkästen oder tasten Sie mit den Händen das Blech ab.

3. Öffnen Sie alle Türen, auch die Motorhaube und den Kofferraumdeckel, hakt oder klappert es irgendwo? Achten Sie auf möglicherweise gespachtelte Stellen, dahinter könnten sich Rost oder ein Schaden verbergen. Springt der Motor sofort an, und klingt das Geräusch gleichmäßig? Wie lange hat der Gebrauchtwagen gestanden?

4. Lassen Sie sich während der Fahrt nicht durch Gespräche ablenken, lauschen auf den Klang des Motors und hören sie auf ungewöhnliche Geräusche, die möglicherweise aus der Karosse kommen. Funktionieren alle Beleuchtungseinrichtungen auf anhieb – Blinker, Stand-, Fahr- und Fernlicht?

5. Bremsen Sie auf der Teststrecke scharf, greifen die Bremsen sofort? Ist die Handbremse funktionsfähig und greift auch am Hang? Ein Gebrauchtwagen weist naturgemäß Abnutzung auf, bei der Probefahrt sollte aber trotzdem kein Fehler auftauchen.

Falls Sie nicht überzeugt sind, lassen Sie den Wagen bei einem Gutachter vorführen, dann sollte der ersten Ausfahrt mit dem neuen Auto nichts mehr im Wege stehen. Noch mehr Tipps und Tricks gibt es beim Autoportal www.probefahrten.eu .



Comments are closed.